banner_blue.jpg

Remote-Station: Audio

Audio-Software

Bisherige Versionen von Ham Radio Deluxe ermöglichen keine Übertragung von Audiosignalen. Hierfür wird Fremdsoftware benötigt.

Für die Übertragung der Audiosignale zum Transceiver und zurück wird häufig Skype verwendet. Auch Hinweise zum Einsatz von Teamspeak sind zu finden. Beide Varianten sind qualitativ gut und leicht zu konfigurieren. Sie haben für mich aber den Nachteil, dass der gesamte Stream über den Server des Dienstanbieters läuft. In bestimmten IT-Umgebungen ist das nicht erwünscht oder erst gar nicht möglich.

Erste Versuche habe ich mit RemAud von DF3CB angestellt. Die Ergebnisse sind im Beitrag Software: RemAud by DF3CB zu finden.

Weiter habe ich mit der Open Source Software Mumble experimentiert. Diese Open-Source-Software bietet die Möglichkeit, einen eigenen Server auf dem eigenen Computer zu installieren. Die Server-Komponente heißt Murmur.

Es handelt sich wie bei Teamspeak um eine Software, die hauptsächlich zum Chatten für Online-Spieler entwickelt wurde. Sie arbeitet im Voll-Duplex-Betrieb.

Die Installation ist simple. Für die Konfiguration der Clients gibt es einen guten Audioassistenten.

Audio-Routing

Die Grafik zeigt das Routing der Audiosignale im Empfangs- und Sendezweig. Es wird deutlich, dass die Soundkarte im Remoterechner genau "anders herum" als die im Host-PC betrieben wird.

Remote Station: Audio routing

Die punktiert dargestellten Verbindungen zur Digimode-Software müssen hergestellt werden. Das geht aber nicht. DM 780 lässt nur folgende Variante zu:

  • Input: Line/Microphone
  • Output: Speaker

Hierfür ist ein Virtuelles Audiokabel erforderlich. Dieses wird softwaremäßig bereit gestellt. Das habe ich bisher noch nicht geschafft.