banner_darkblue.jpg

Outdoor: SBW-Berge im .gpx-Format

Bergliste fürs GARMIN etrex

Die Planung von Bergtouren kann man auf verschiedene Art durchführen. Ich mache das gern am Computer, nehme dazu aber auch immer Papierkarten (Wanderkarten TK25 Sachsen) zu Hilfe.

Für Wanderungen aller Art habe ich mir vor einiger Zeit ein Navigationsgerät GARMIN etrex 20 zugelegt. Es ist relativ preisgünstig und hat keinen Touchscreen, bei dem im Gelände immer wieder Fehlfunktionen ausgelöst werden. Die im Bundle enthaltene Wanderkarte Sachsen/Thüringen ist zwar nicht perfekt, aber besser als nichts und im Internet findet man auch weitere Karten, falls benötigt. Nun müssen noch die SBW-Berge sichtbar gemacht werden.

Auf DL2LTOs SBW-Seite wird eine Datei zum Download angeboten, welche alle SBW-Berge mit ihren genauen Koordinaten als "Placemarks" für Google Earth enthält. Als zusätzliche Angaben sind die Höhe über NN, Locator, Wanderpunkte, COTA-/SOTA-Relevanz enthalten. Es handelt sich hierbei um eine kmz-Datei, also eine gezippte kml-Datei.

Die kml-Datei erhält man durch Entzippen der heruntergeladenen kmz-Datei. Eventuell kann im Vorhinein die Umbenennung von .kmz in .zip hilfreich sein, dann benötigt man in den neueren Windows-Versionen kein Zip-Programm mehr. Mittels GPSBabel habe ich die Daten in das gpx-Format konvertiert, welches auch mein Navigationsgerät versteht. Allerdings entfernt GPSBabel nicht die HTML-Tags in den Merkmalszeilen. Die stören dann. Außerdem steht die Höhenangabe nur in der Textbeschreibung und nicht als Datenwert bereit.

So schrieb ich mir ein kleines C-Programm, welches die gpx-Datei um die HTML-Tags bereinigt und außerdem die Höhenangabe für jeden Berg in eine zusätzliche Zeile (z. B.: <ele>560</ele>) schreibt.

Das Ergebnis für die 2015er SBW-Liste ist als SBW_Bergliste_2015.zip zum Download zu finden. Ich denke, viele Navigationsgeräte können mit .gpx-Files umgehen.

Wenn ich jetzt mein etrex 20 mittels USB-Kabel an den Computer anschließen und das zugehörige Programm BaseCamp starte, dann sehe ich genau die SBW-Berge und weiß sofort, wie sie erreichbar sind und was eine sinnvolle Reihenfolge sein könnte.

Tourplanung am PC

Nach der Routenplanung am PC könnte ich diese Planung auch als Track auf das Navigerät übertragen. Das mache ich aber nur im Ausnahmefall.

Interessanter ist  eigentlich, dass ich im Gelände den jeweils angestrebten Berg zur Orientierung auf dem etrex 20 sehen kann.