banner_blue.jpg

Urlaubsfunk

Seit 1996 versuche ich, Familienurlaub und Amateurfunk unter einen Hut zu bringen. Das geht gut, wenn man selbst und die Familie zu Kompromissen bereit sind.

Meist überlasse ich meiner xyl die Wahl des Urlaubsziels. Und bei der Feinplanung wird dann das Hobby mit berücksichtigt. Eine Reise nach Schweden, Norwegen oder Dänemark kann wohl immer mit einer Inselaktivierung verbunden werden. Und ob das Bergwandern nun in der Schweiz oder in Liechtenstein stattfindet, ist auch nur für das Funken relevant.

Generell bleiben wir nie länger als eine Woche in einem Urlaubsquartier. Dadurch gibt es dann die Möglichkeit, einen Teil der Urlaubsreise funkfreundlich zu gestalten. In der restlichen Zeit bleibt die Station eben im Gepäck verstaut.

Urlaubsaktivierungen

1996: LA/DL4BQE/p EU-Ø76 (Lofoten)
1998: DL4BQE/p EU-Ø57 (Rügen)
1999 (Juni): MM/DL4BQE/p und Team EU-Ø12 (Shetlands)
1999 (Aug.): MM/DL6JZ/p EU-ØØ8 (Isle of Skye)
2000: SM3/DL6JZ/p EU-Ø87 (Alnön I.)
2000: SM7/DL6JZ/p EU-Ø37 (Öland I.)
2001: SM7/DL6JZ/p EU-Ø37 (Öland I.)
2002: OZ/DL6JZ/p EU-Ø25 (Römö I.)
2003: OZ/DL6JZ/p EU-Ø29 (I. Mön)
2005: HBØ/DL6JZ/p (RTTY auf WARC-Bändern)
2005: HB9/DL6JZ/p (RTTY auf WARC-Bändern)
2008: MW/DL6JZ/p (RTTY auf WARC-Bändern)
2009: LA/DL6JZ EU-Ø62 (Leka I.)
2015: DL6JZ/p DLFF-031 (Südost-Rügen)

QSL von DL6JZ/p in DLFF-031